Earth Medicine

Earth Medicine  -  where Art is a healing ceremony

In den Siebzigern, als ich  aufwuchs, war die Natur mein Zuhause. So oft es das Wetter zu ließ, saß ich unter meinem Lieblingsbaum, malte, sang ich und erzählte Geschichten. Meine Mutter berichtete mir viele Jahre später, dass sie sich manchmal sorgte, weil ich mich zu gut alleine beschäftigen konnte.  

Heute fühle ich mehr den je, dass ich niemals alleine war, es gab Zuhörer und Spielgefährten die Andere nicht wahrnehmen konnten. Als sich mein Bewegungsradius vergrößerte streifte ich durch die satten Blumenwiesen und Getreidefelder meiner Kindheit. Am Bach und im nahe gelegenen Wäldchen sprudelte, summte und raschelte es. Manchmal war die Luft flirrend von der Sommerhitze, manchmal auch feucht, neblig und geheimnisvoll. 

Damals fühlte ich mich in meinem Körper zuhause ich liebte die Atemlosigkeit nach dem Rennen, das Rauschen des Blutes beim Klettern, die kühlende Brise beim Rad fahren und das kribbelnde Gefühl im Bauch beim höher, weiter, schneller Schaukeln. Mein Fernsehprogramm war der Himmel, die Wolken und das Blätterdach der Bäume. Ich wusste noch nicht, dass ich all diese wundervollen, lebendigen Gefühle für viele Jahrzehnte verlieren würde.

Das Erwachsen werden forderte seinen Tribut. Ich drangsalierte meinen Körper mit unsinnigen Diäten. Einmal nach einer tagelangen "Apfeldiät" kippte ich einfach um. Ich machte entweder viel Sport oder bewegte mich gar nicht mehr. Ständig verglich ich mich mit meinen Mitschülerinnen, Schauspielerinnen, Models und denjenigen, die vermeintlich schöner, dünner, klüger oder smarter waren. Nie kam ich auf die Idee auf meinen Körper zu hören, ihr zu lauschen, zu beobachten was ihr gut tut, immer suchte ich die Kompetenz im Außen. Das war kein sinnvolles Miteinander, das war Kampf.

Schließlich, kurz vor einem ausgewachsenen Zusammenbruch, nach vielen Rückschlägen, habe ich dazugelernt. Heute kann ich meinen Körper wieder genießen, Die Lebendigkeit. das Selbstvertrauen und die Kraft die ich als Kind hatte, kehren zurück. Heute nenne ich dieses Körpererwachen - Orgasmic Body Power. Außerdem arbeite ich mit Bewegung, Kunst & Ritual.

Ich glaube, dass kreative Prozesse phantastische Möglichkeiten sind deinen authentischen Ausdruck in der Welt zu finden und die Sprache deiner Innenwelt zu verstehen. Momente, in denen du erkennst welches Geschenk du für die Welt bist, sind magisch. Du bist eingeladen, dich für die Wunder des Seins zu öffnen und die Verbindung zwischen deinem Körper und innerem Wesen zu erfahren und zu vertiefen. Gerne begleite ich dich dabei.

Ingeborg Helene Heidenreich arbeitet als Künstlerin, Coach für Selbstliebe & Körperprozesse, Yogalehrerin & Soul Art® Guide. ""